User Tools

Site Tools


  • Deutsch (German)
  • English
  • Français (French)
  • Italiano
de:d_solar_more

WAS KANN ICH IM RECHNER WÄHLEN?

Der Rechner erlaubt es Ihnen den Anteil des Energieverbrauchs an dezentralisiertem Heizen zu wählen, der in den Jahren 2035 oder 2050 in der Schweiz von Solarthermie gedeckt werden soll.

Dezentralisierte Solarthermie?

image Norbert Nagel, via Wikimedia Commons

Inhalte

  • Auswirkungen
  • Globaler Markt
  • Definition
  • Einschränkungen
  • Annahmen
  • Quellenverzeichnis

AUSWIRKUNGEN - WELCHE AUSWIRKUNGEN HAT dezentralisierte Solarthermie?

Der Ausbau solarthermaler Energie wird in der Schweiz folgende Auswirkungen haben:

Energiesystem

image Reduktion des Gesamtverbrauchs von Elektrizität und/oder fossiler Energie.

image Erhöht den Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix.

image Wird voraussichtliche Energieunabhängigkeit und deren Sicherheit erhöhen.

image Wenn elektrische Heizungen als Ergänzung benutzt werden für sonnenarme Monate, könnte dies die saisonale Kluft des Energieverbrauchs verschärfen (überschüssige Energieproduktion im Sommer und Energieknappheit im Winter).

Umwelt & Klima

image Vermindert voraussichtlich den CO2-Ausstoss.

image Emissionen von Schadstoffen können vermieden werden, vor alllem in besiedelten Gegenden (Heizungen können im Sommer abgeschaltet werden).

image Minime Auswirkung auf die Umwelt aufgrund von Abfällen (untoxische, oft rezyklierbare Materialen).

Gesellschaft & Wirtschaft

image Wird voraussichtlich einen begrenzten Einfluss auf die Kosten der Energiewende haben, es sei denn die die Brennstoffpreise steigen markant an.

image Könnte die Rückzahlungsbilanz verbessern, da fossile Brennstoff- und Elektrizitätsimporte vermindert würden.

image Reduziert Bundeseinahmen der Mineralölsteuer, unter dem aktuellen Steuersystem.

GLOBALER MARKT – Was ist der globale Markt dezentralisierter Solarthermie?

Die Kapazität installierter solarthermischer Anlagen weltweit wurde auf 268 GW geschätzt. Dies beinhaltet Fernwärme und Industrie. Etwa 200 TWh solarthermaler Wärme wurde 2010 im Gebäudesektor verbraucht. Davon wurden alleine in China 130 TWh (thermisch) konsumiert, welches den grössten Wachstum der letzten 10 Jahre verzeichnet. Indien könnte das nächste Land mit grossem Wachstum sein, da es angekündigt hat bis 2022 20 Millionen m² thermale Sonnenkollektoren (14 GW thermisch) zu installieren [1].

DEFINITIONEN/ EINSCHRÄNKUNGEN

DEFINITION - Was ist dezentralisierte solarthermische Energie?

Dezentrale solarthermische Systeme benutzen Sonnenkollektoren um Wärme von der Sonnenenergie zu gewinnen. Es handelt sich um rechteckige Kollektoren, die auf Dächern angebraucht werden. Diese bestehen entweder aus flachen Platten oder einem eingebetteten Röhrensystem, welches die Sonnenstrahlen einfängt und so Wärme generiert.

Die produzierte Wärme wird darauf an einen Wassertank weitergegeben, der als Speicher dient für Warmwasser und Raumwärme. Der Speicher kann Wärme für einige Stunden bis zu einigen Wochen freigeben. Dies hängt von seiner Grösse, seiner Isolation und dem Verwendungsschema ab.

EINSCHRÄNKUNGEN - WELCHES SIND GRÖSSTEN HINDERNISSE für die Entwicklung dezentralisierter Solarthermischer Anlagen?

• Dezentralisierte Solarthermie steht mit Photovoltaik (PV) im Konflikt im Bezug auf ihrer Platzbeanspruchung. PV ist oft eine attraktivere Investition aufgrund garantierter Einnahmen für die Einspeisung ins Netz. Hingegen hängt die Profitabilität von Solarthermie von den Preisen konventioneller Energiequellen ab.

• Die Technologie vermag es unter der Sonneneinstrahlung in der Schweiz nicht, eine Wasseraufbereitungsanlage komplett zu ersetzen. In dieser Weise wird die Wasseraufbereitung als komplexer und die zusätzliche Investition kaum als Kosteneinsparung wahrgenommen.

• Die Produzierte Wärme kann nicht lange gespeichert und auch nicht verteilt werden. Ein grosser Teil der im Sommer produzierten Energie bleibt ungenutzt.

ANNAHMEN - Welche Annahmen werden im Rechner gemacht?

Die folgenden Tabellen enthalten die Annahmen, die im dezentralen Photovoltaik-Modell des Rechners gemacht wurden.

Kapazitätsfaktor
2011-2050
0.113
Monatliche Verteilung*
J F M A M J J A S O N D
0.048 0.062 0.090 0.089 0.106 0.110 0.121 0.112 0.098 0.076 0.049 0.041

*Basiert auf Sonneneinstrahlungsdaten des Dorfes Verbier.

Emissionen
2011-2050
CO2-eq. Emissionen [kgCO2-eq./GWhth] 10'973
Deponiemüll[UBP/GWhth] 1'718'064
Kosten
2011-2050
Spezifische Investitionen [CHF/kWth] 2'090

QUELLENVERZEICHNIS

[1] Heating without global warming, Market Developments and Policy Considerations for Renewable Heat. Report by the IEA.

You could leave a comment if you were logged in.
de/d_solar_more.txt · Last modified: 2019/10/22 09:17 (external edit)