User Tools

Site Tools


  • Deutsch (German)
  • English
  • Français (French)
  • Italiano
de:deep_geothermal_more_2

Was kann ich im Rechner wählen?

Der Rechner erlaubt es Ihnen den Anteil des Energieverbrauchs an dezentralisiertem Heizen zu wählen, der in den Jahren 2035 oder 2050 in der Schweiz von Tiefengeothermie gedeckt werden soll.

Tiefengeothermische Elektrizität

image

Inhalte

  • Auswirkungen
  • Globaler Markt
  • Definition
  • Einschränkungen
  • Annahmen
  • Quellenverzeichnis

AUSWIRKUNGEN - WELCHE AUSWIRKUNGEN HAT Tiefengeothermische Elektrizität?

Der Ausbau tiefengeothermischer Energie in der Elektrizitätsproduktion wird in der Schweiz folgende Auswirkungen haben:

Energiesystem

image Kein Einfluss auf den Gesamtverbrauch der Elektrizität.

image Erhöht den Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix.

image Wird voraussichtlich die Energieunabhängigkeit und deren Sicherheit erhöhen.

image Bandenergie kann unabhängig von Jahreszeit und Wetter produziert werden.

Umwelt & Klima

image Reduziert globalen CO2-Ausstoss.

image Keinen Einfluss auf Deponiemüll.

Gesellschaft & Wirtschaft

image Könnte eine positive Auswirkung auf die Kosten der Energiewende haben, hingegen sind die Baukosten einer Geothermieanlage schwer vorhersehbar.

image Könnte die Rückzahlungsbilanz verbessern, da fossile Brennstoff- und Elektrizitätsimporte vermindert würden.

GLOBALER MARKT – Was ist der globale Markt für tiefengeothermische Elektrizität?

Das IEA schätzt eine Produktion geothermaler Elektrizität von 69 TWh für 2010. Dies entspricht 0.3% der gesamten weltweiten Elektrizitätsproduktion und könnte 1.3% erreichen bis 2035 im Szenario 450 des IEA [3]. Die installierte Kapazität 2013 wird auf 11.7 GW geschätzt. Die Länder mit den höchsten Kapazitäten sind die Vereinigten Staaten (3.4 GW), Philippinen (1.9 GW) und Indonesien (1.3 GW). [4].

DEFINITIONEN/ EINSCHRÄNKUNGEN

DEFINITION - Was ist Tiefengeothermie?

Es bestehen mehrere Methoden Tiefengeothermie zu nutzen um daraus Elektrizität zu produzieren, das Prinzip dabei bleibt dabei stets der Entzug von Wärme aus dem Erdinnern, welches eine genügend hohe Temperatur hat um mithilfe einer thermischen Turbine zu Strom konvertiert zu werden.<./p>

Generell wird Wasser in geothermisch aktive Schichten gepumpt, welches in Form von Dampf wieder an die Oberfläche gelangt.

EINSCHRÄNKUNGEN - WELCHE SIND GRÖSSTEN HINDERNISSE für die Entwicklung tiefengeothermischer Anlagen?

• Die Temperatur der Erdkruste steigt generell an, je tiefer gebohrt wird. Die Kosten für Bohrungen steigen jedoch exponentiell an je tiefer gebohrt wird (fernab von den tektonischen Platten beträgt der durchschnittliche Temperaturgradient etwa 25°C pro km Tiefe) während der Bohrung ist zudem ungewiss, ob die erschlossene Quelle überhaupt genutzt werden kann.

• In der Nähe tektonischer Platten genügt eine seichtere Bohrung um wirtschaftlich lohnenswerte Temperaturen zu erreichen, jedoch besteht das Risiko weiterhin durch die Bohrung Erdbeben hervorzurufen. Dies wird generell von der Bevölkerung nicht akzeptiert und wirft Fragen nach der Verlässlichkeit der Technologie auf.

ANNAHMEN - Welche Annahmen werden im Rechner gemacht?

Bis zum heutigen Zeitpunkt existiert kein geothermisches Elektrizitätskraftwerk in der Schweiz, daher sind für 2011 keine Daten vorhanden. Die folgenden Tabellen enthalten die Annahmen, die im dezentralen Geothermie-Elektrizitäts-Modell des Rechners gemacht wurden.

Kapazitätsfaktor [1]
2035 2050
0.85 0.85
Emissionen
2035 2050
CO2-eq. Emissionen [kgCO2-eq./kWhe] 0.0840 0.0840
Deponiemüll [UBP/kWhe] 19.8 19.8
Kosten
2035 2050
Spezifische Investitionen [CHF/kWe] 11'164 6'310

WERTEBEREICH - IN WELCHEM BEREICH KANN ICH DIE WERTE WÄHLEN?

MIN WERT: 0 GW

MAX WERT:

2035 0.7GW Das Potential für 2050 wird auf 4.4 TWh [2], produziert von 0.57 GW (Kapazitätsfaktor = 0.8).
2050

QUELLENVERZEICHNIS

[1] VSE(2012), Electricité géothermique

[2] PROGNOS 2012, Die Energieperspektiven für die Schweiz bis 2050, Energienachfrage und Elektrizitätsangebot in der Schweiz 2000–2050.

[3] International Energy Agency, World Energy Outlook 2013

[4] Geothermal Energy Association, Geothermal Power:International Market Overview, September 2013

You could leave a comment if you were logged in.
de/deep_geothermal_more_2.txt · Last modified: 2019/10/22 09:17 (external edit)