User Tools

Site Tools


  • Deutsch (German)
  • English
  • Français (French)
  • Italiano
de:c_hp_more

Was kann ich im Rechner wählen?

Der Rechner lässt Sie den von zentralisierten Wärmepumpen abgedeckten Anteil an der gesamten zentralisierten Energienachfrage in der Schweiz wählen, und zwar für ein ausgewähltes Jahr (2035 oder 2050).

Zentralisierte Wärmepumpe

image

Inhaltsverzeichnis

  • Auswirkungen
  • Definitionen
  • Einschränkungen
  • Annahmen

Auswirkungen – Was sind die Auswirkungen von zentralisierten Wärmepumpen?

In der Schweiz wird eine Erhöhung des Anteils an zentralisierten Wärmepumpen folgende Auswirkungen haben:

Energiesystem

image Senkung der Gesamtnachfrage nach Energie.

image Erhöhung des totalen Elektrizitätsverbrauchs.

image Senkung des Verbrauchs von Heizöl und Erdgas.

image Wahrscheinlich zunehmender Druck auf das Stromnetz durch die Erhöhung der Spitzenlast.

image Zunehmende Unabhängigkeit durch reduzierte Importe von fossilen Brennstoffen.

Umwelt & Klima

image Sehr wahrscheinlich geringere globale CO2 Emissionen.

image Die in Wärmepumpen verwendeten Kühlmittel haben häufig eine hohes Treibhauspotential.

Gesellschaft & Wirtschaft

image Wahrscheinlich erhöhte Kosten der Energiewende, da der Aufbau von Fernwärmeanlagen und Wärmepumpentechnologien nötig ist.

image Die Aussenhandelsbilanz könnte sich verbessern, da inländische Elektrizität als Ersatz für importierte fossile Brennstoffe dient.

image Das Bundeseinkommen aus der Mineralölsteuer sinkt unter dem aktuellen Steuersystem.

Definitionen / Einschränkungen

DEFINITION - Was ist eine zentralisierte Wärmepumpe?

Eine Wärmepumpe ist eine Anlage, welche der Umwelt Wärme entzieht und diese einem geheizten Raum mit höherer Temperatur zuführt. Die Anlage wird meistens mit Elektrizität betrieben, doch es gibt auch Absorptions-Wärmepumpen, welche von einer Wärmequelle angetrieben werden.

Wärmepumpen können der Aussenluft (Luftquelle) Wärme entziehen oder eine Wärmetransfer-Schlaufe nutzen, welche die Wärme aus dem Boden (Bodenquelle) oder aus einem Wasservolumen (Wasserquelle) entzieht.

Die Luftquellen-Wärmepumpen verlieren an Effizienz bei niedriger Aussentemperatur. Im Gegensatz dazu sind Boden- und Wasserquellen-Wärmepumpen ganzjährig effizient im Betrieb, denn die Temperatur der Wärmequelle bleibt mehr oder weniger konstant. Jedoch sind Letztere teurer zu installieren.

Zentralisierte Wärmepumpen-Kraftwerke würden an eine Fernwärmeanlage angeschlossen. Wegen ihrer Grösse und wegen des typischerweise grösseren Ausnutzungsgrades im Vergleich zu kleineren, dezentralisierten Wärmepumpen kann ein breiteres Spektrum von möglichen Wärmequellen und Kraftwerkskonfigurationen in Betracht gezogen werden, was die Leistungszahlen der Kraftwerke erhöht.

EINSCHRÄNKUNGEN - WAS SIND DIE WICHTIGSTEN HINDERNISSE FÜR den Einsatz von zentralisierten Wärmepumpen?

• Braucht eine Fernwärmeanlage (Netzwerk), was kapitalintensiv sein kann, insbesondere im Falle einer Nachrüstung.

• Die derzeit tiefen Energiepreise machen die Wirtschaftlichkeit eines solchen integrierten Energiesystems zu einer grossen Herausforderung, solange es keine bedeutenden energiepolitischen Treiber gibt.

• Fernwärmeanlagen benötigen höhere Wassertemperaturen für den Betrieb, was für die Wärmepumpen nicht optimal ist.

ANNAHMEN - WELCHE ANNAHMEN WERDEN IM RECHNER GEMACHT?

Die folgenden Tabellen enthalten die Annahmen, die im Modell der zentralisierten Wärmepumpe für den Rechner verwendet wurden.

Leistungszahl
2011 2035 2050
3 4 4.5
Emissionen
2011-2050
CO2-eq. Emissionen [kgCO2-eq./kWhth] Sie hängen von der Elektrizitätsproduktion ab.
Deponierte Abfälle [UBP/kWhth]
Kosten
2011-2050
Spezifische Investitionen [CHF2010/kWth] 1465
You could leave a comment if you were logged in.
de/c_hp_more.txt · Last modified: 2019/10/22 09:17 (external edit)