User Tools

Site Tools


  • Deutsch (German)
  • English
  • Français (French)
  • Italiano
de:biofuel_more

Was kann ich im Rechner wählen?

Der Rechner lässt Sie den Anteil von Flüssigtreibstoffen auf Basis von Biokraftstoffen in der Schweiz in dem gewählten Jahr (2035 oder 2050) wählen.

Biokraftstoffe

image Mark Walton, via Wikimedia Commons

Auswirkungen – Welche Auswirkungen hat der Einsatz von Biokraftstoffen?

Ein erhöhter Anteil von Biokraftstoffen wird in der Schweiz die folgenden Auswirkungen haben:

Energiesystem

image Wahrscheinlich begrenzte Auswirkung auf den Endenergieverbrauch

image Keine Auswirkungen auf den Stromverbrauch oder das Stromnetz.

image Geringerer gesamter Diesel-/Benzinverbrauch.

image Wahrscheinlich erhöhter Anteil von erneuerbaren Energien im Energiemix.

image Wahrscheinlich höhere Energieunabhängigkeit und Energiesicherheit.

Umwelt & Klima

image Sehr wahrscheinlich geringere globale CO2 Emissionen.

image Begrenzte Auswirkungen auf Schadstoffemissionen oder Lärmbelastung.

image Negative Auswirkungen auf die Biodiversität und Ökosysteme durch eine geänderte Flächennutzung und eine intensive Landwirtschaft sind möglich.

Gesellschaft & Wirtschaft

image Wahrscheinlich begrenzte Auswirkungen auf die Kosten der Energiewende.

image Eventuelle kurzzeitig höhere Treibstoffkosten.

image Wahrscheinlich nur unwesentlich höhere Kosten für Fahrzeughalter.

image Eventuell eine bessere Aussenhandelsbilanz durch das Ersetzen von Ölimporten durch Schweizer Biomasse.

image Eventuell Vorteile für den ländlichen Raum durch eine Stärkung der Landwirtschaft.

image Geringere Bundeseinkommen aus der Mineralölsteuer unter dem aktuellen Steuersystem.

WELTMARKT - Was sind die Weltmarktaussichten für Biokraftstoffe?

Europa hat sich einen Anteil der erneuerbaren Energien von 10% im Transportsektor (berechnet auf der Basis von Energieäquivalenzen) für das Jahr 2020 zum Ziel gesetzt. Es wird erwartet, dass Biokraftstoffe den Grossteil dazu beitragen, da Fahrzeuge auf Strom und Wasserstoffbasis im Jahr 2020 wahrscheinlich noch eine untergeordnete Rolle spielen werden. Der gesamte Transportenergiebedarf der EU-27 wurde 2013 zu 4.7% (14.4 Mtoe) mit Biokraftstoffen gedeckt (79% davon Biodiesel, 20% Bioethanol und 1% andere). [1]

DEFINITIONEN / EINSCHRÄNKUNGEN

DEFINITIONEN - Was sind Biokraftstoffe?

Der "Biokraftstoffschieber (%)" stellt den prozentualen Anteil von Biokraftstoffen am gesamten Transportenergiebedarf dar.

Ein Biokraftstoff ist ein auf Pflanzenmaterial basierender Treibstoff, entweder aus speziell dafür kultivierten Pflanzen oder aus Landwirtschaftsabfällen. Gängige Biokraftstoffe sind Bioethanol, Pflanzenöle, Fettsäuremethylester und Methangas. Die meisten Biokraftstoffe werden mit Benzin oder Diesel gemischt und sind so direkt an Tankstellen erhältlich und können mit Standardmotoren genutzt werden; in ungemischter Form wären wahrscheinlich Motorumbauten nötig.

Biokraftstoffe sind an sich CO2 neutral, jedoch müssen CO2 Emissionen durch die Landwirtschaft und die Prozessenergie für die Umwandlung von Pflanzenmaterial in Treibstoffe beachtet werden.

EINSCHRÄNKUNGEN - Was sind die grössten Hindernisse für die Ausbreitung von Biokraftstoffen?

• Gängige Motoren können nur einen bestimmten Anteil von Biokraftstoffen im Treibstoffmix akzeptieren.

• Einige Biokraftstoffe können nur einen geringen Einfluss auf die gesamten CO2 Emissionen haben oder andere Umweltschäden verursachen - eine genaue Analyse der Herstellungskette ist notwending.

• Flächennutzungs- und Umweltschutzüberlegungen begrenzen die Anbauflächen für Biokraftstoffe - es ist nicht möglich fossile Brennstoffe komplett zu ersetzen.

• Die Konkurrenz mit Nahrungsanbauflächen kann zu Nahrungsknappheit in Entwicklungsländern führen.

ANNAHMEN – Welche Annahmen trifft der Rechner?

Informationen zu dem Passagiertransportmodell des Rechners können hier gefunden werden.

QUELLENVERZEICHNIS

You could leave a comment if you were logged in.
de/biofuel_more.txt · Last modified: 2019/10/22 09:17 (external edit)